Schülerbeförderung ist Vertrauenssache

Es kommt immer wieder vor, dass Schüler von einem Ort zum anderen befördert werden müssen. Der Schülertransport wird zum Beispiel dann nötig, wenn Ausflüge mit der Klasse stattfinden, die Schüler zu Exkursionen aufbrechen oder auch Veranstaltungen außerhalb der Schule stattfinden. Auch sind Kinder auf Schülertransporte angewiesen, die keine andere Möglichkeit haben, Tag für Tag die Schule zu erreichen. Hier handelt es sich meist entweder um Kinder, die in ländlichen Gebieten wohnen und noch zu jung sind, um die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, oder um Schülerinnen und Schüler mit Krankheiten und Behinderungen.

Es ist schwierig, regelmäßig oder über weitere Strecken auf die Fahrdienste der Eltern zurückzugreifen. Hier spielt natürlich auch der versicherungstechnische Aspekt eine Rolle. Was ist schließlich, wenn etwas passiert? Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, einen professionellen und vor allem zuverlässigen Fahrdienst mit der Schülerbeförderung zu beauftragen.

 

Sicherheit geht vor – besonders beim Schülertransport

Die Beförderung von Schülerinnen und Schülern gehört zu den Hauptaufgaben des professionellen Fahrservice Leiderer aus Fürstenfeldbruck. Und die Mitarbeiter des professionellen Fahrdienstes nehmen ihre Aufgabe sehr ernst. Vor allem sind sie sich ihrer großen Verantwortung stets bewusst. Sie sind nämlich verantwortlich dafür, dass die Kinder sicher von A nach B kommen. Die Eltern verlassen sich schließlich darauf, dass die eigenen Sprösslinge in guten Händen sind, sobald sie sich in den Bus setzen.

Um höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fahrdienstes Leiderer regelmäßig an Weiterbildungen und Trainings teil. Einfach nur einen Führerschein zu besitzen, reicht bei diesem Unternehmen für Personentransporte nicht aus. Alle Fahrerinnen und Fahrer absolvieren regelmäßig Fahrsicherheitstrainings und Erste-Hilfe-Kurse, um auch für den Ernstfall gewappnet zu sein.

 

Schülerbeförderung mit TÜV/Dekra-Zertifizierung

Die Bemühungen des Fahrservice Leiderer blieben nicht unbemerkt: Seit 2011 ist das Unternehmen als einzigen Taxi-/Mietwagen-Unternehmen im Landkreis Fürstenfeldbruck TÜV/Dekra-zertifiziert. Dank dieser Zertifizierung können Fahrgäste sich mit noch besserem Gefühl in einen Wagen des Fahrdienstes setzen, denn das Siegel beweist: Hier wird Fahrsicherheit groß geschrieben.

Das gilt natürlich nicht nur für die Ausbildung der Fahrer. Auch die Fahrzeuge des Personenbeförderungsunternehmens werden ständig gewartet und sind stets in bestem Zustand. Was helfen schließlich ein pünktlicher Fahrservice und ein gut ausgebildeter Fahrer, wenn das Fahrzeug Mängel aufweist? Beim Fahrservice Leiderer müssen sich Fahrgäste diesbezüglich keine Sorgen machen.

 

Mehr als Schülertransporte

Doch die sichere und zuverlässige Schülerbeförderung ist nicht die einzige Dienstleistung, die der Fahrservice Leiderer bietet. Die professionellen Fahrerinnen und Fahrer sind außerdem erfahren und geschult in Sachen Behindertentransport und Krankentransport. Die Kleintransporter des Unternehmens sind bestens auf diese verantwortungsvolle Aufgabe ausgerichtet. Auf diese Weise werden reibungslose Abläufe beim Krankenfahrdienst und Behindertenfahrdienst gewährleistet.

Darüber hinaus ist der Fahrservice Leiderer auch ein idealer Ansprechpartner, wenn es um Flughafentransfers im Landkreis Fürstenfeldbruck geht – immer pünktlich, bequem und zuverlässig. Doch auch Individualfahrten werden angeboten. Bis zu acht Personen pro Kleintransporter können sicher befördert werden, wobei auf individuelle Wünsche und Vorstellungen eingegangen werden kann, ganz gleich, ob es gemeinsam mit der Familie zu einer Feierlichkeit geht oder der Verein zu einem Wettkampf fährt.